..................................................................................................................................... 

                                                            Iris Wadlé                                                                    

Bei Interesse an meiner Tätigkeit als Mediatorin und für weitere Informationen zum Thema Mediation besuchen Sie bitte auch meine Seite:

www.Mediation-Bad-Duerkheim.de (einfach markieten Link anklicken)

Nach Abschluss des Fachlehrgangs Mediation der Deutschen Anwaltakademie biete ich Mediationen, zur außergerichtlichen Konfliktlösung, insbesondere bei Familien- und Erbstreitigkeiten, aber auch bei Nachbarschaftsstreitigkeiten und in anderen Bereichen an.

Wege aus einem Konflikt:

Der Weg aus einem Konflikt ist schwer. Oft ergibt ein Wort das andere und der Streit eskaliert. Andere Konflikte entwickeln sich über eine längere Zeit. Die Möglichkeit, wieder miteinander reden zu können, um eine gemeinsame Lösung zu finden, scheint verbaut. Manchmal führt der Weg zum Gericht, das nach der Rechtslage entscheidet.

Was ist Mediation?

Mediation ist ein Konfliktregelungsverfahren, bei dem zwei oder mehr sich streitende Parteien mit Hilfe eines fachlich ausgebildeten allparteilichen Dritten (Mediatorin/Mediator) versuchen, eine einvernehmliche Lösung zu finden. Die Mediatorin/der Mediator fördert die Kommunikation zwischen den Parteien systematisch mit dem Ziel, eine von ihnen selbstverantwortete Lösung zu ermöglichen.

Mediation ist keine Therapie und keine einseitige Rechtsberatung.  

Merkmale der Mediation:

Eigenverantwortlichkeit, Allparteilichkeit, Ergebnisoffenheit, Freiwilligkeit, Informiertheit, Vertraulichkeit

Anwendungsfelder:

Mediation wird zur Vermittlung in Konflikten in vielfältigen Bereichen eingesetzt z. B. bei Auseinandersetzungen: anläßlich Trennung und Scheidung, in der freien Wirtschaft, bei Planung von Großprojekten, im kommunalen Bereich, in Schulen, bei Streitigkeiten zwischen Nachbarn u.a.

typische Beispiele aus dem Bereich des Familienrechts: Streitigkeiten anläßlich einer Trennung: Wer bleibt in der Wohnung/dem Haus ? Bei wem leben künftig die Kinder ? Wie sollen intern die gemeinsamen Schulden getragen werden? 

Diese und andere Fragen können oft von den Partnern allein nicht einvernehmlich geklärt werden.

Vorteile der Mediation:

Eine gerichtliche Entscheidung wird von einer Konfliktpartei in der Regel als letztes Mittel dann beantragt, wenn eine einvernehmliche Lösung nicht mehr möglich erscheint. Die Entscheidung durch das Gericht wird oft von mindestens einer Partei als "ungerecht" empfunden. In manchen Streitfällen kann auch eine rechtskräftige Entscheidung den Streit nicht dauerhaft beenden.

In den Bereichen des Familien- und Erbrechtes sind richterliche Entscheidungen oft belastend für den Fortbestand familiärer oder verwandtschaftlicher Beziehungen. Auch bei Streitigkeiten zwischen Nachbarn kann eine gerichtliche Entscheidung die Situation manchmal nicht dauerhaft befrieden und neue Konflikte nicht vermeiden.

Die anwaltliche Vertretung der Konfliktparteien ist geeignet, den Einzelnen bei der Durchsetzung seiner Rechtspositionen zu unterstützen. Diese einseitige Interessenvertretung hat primär jedoch nicht zum Ziel, einen für beide Beteiligten optimalen Kompromiss zu finden. Die gemeinsame, anwaltliche Beratung und Vertretung mehrerer Parteien ist dann ausgeschlossen, wenn eine Interessenkollision von Anfang an besteht oder später zu Tage tritt. 

Die Mediation bietet ein Verfahren der außergerichtlichen, einvernehmlichen Konfliktbeilegung, wobei das Ergebnis von den Beteiligten selbst unter Vermittlung des Mediators erarbeitet wird und den Weg zu einem künftigen, besseren Miteinander ebenen kann.

Kosten der Mediation:Die Kosten der Mediation werden in der Regel von beiden Medianten getragen und entweder hälftig oder einvernehmlich anderweitig geteilt. Für meine Tätigkeit in Mediationsverfahren berechne ich ein Stundenhonorar abhängig vom Einzelfall, das sind bei Mediationen durchschnittlichen Umfangs und mit 2 Konfliktparteien € 100,-- zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Für eine Familienmediation mit mehreren Themen sind ca. 3 Einzeltermine von jeweils ca. einer Stunde üblich, bei komplexeren Sachverhalten auch mehr. Bei nur einem Konfliktthema kann eine Mediation sich auf eine Sitzung beschränken.         

Warum ich eine Ausbildung zur Mediatorin gemacht habe ?

Ich sehe das Verfahren der Mediation für mich als Möglichkeit, in geeigneten Fällen statt als einseitige Interessenvertreterin zwischen Konfliktparteien zu vermitteln, um Missverständnisse zu erkennen und Verständnis für die Beweggründe des anderen zu wecken. Die fachliche Kompetenz nach Abschluss des Fachlehrgangs der Deutschen Anwaltakademie als Mediatorin tätig zu werden, wird nach meinem Selbstverständnis unterstützt durch meine Person und langjährige, anwaltliche Tätigkeit.         

Die Mediation bietet eine Alternative.  Die Mediation kann den Weg zu einer Lösung ebnen. 

Sollten Sie Fragen an mich haben oder einen Termin vereinbaren wollen:

Tel.: 06322/63205oder Email: IrisWadle@t-online.de

design & ©copyright2008 Iris Wadle